corona

Hier geht es um allgemeine Themen, die nicht unbedingt mit dem Motorrad zu tun haben müssen.
Benutzeravatar
speedy
Beiträge: 515
Registriert: 21 Okt 2016, 16:43
Kontaktdaten:

Re: corona

Beitrag von speedy »

Hallo Uli,

na dann ist das einmal ein kleiner Vorteil.
Bei den Bundesländern welche Fahrverbote für Diesel ab Euro 5 eingeführt haben, sehen jetzt das der Feinstaub und NOX Wert nicht schnell sinkt da weniger Strassenverkehr ist.
Da sieht man wieder welche Weisheiten uns vorgetragen werden, die am Ende sogar nicht Wahr sind. Alle Stürtzen sich auf das Thema Nummer 1, Medien, DUH und andere. Jetzt sieht man das uns nur Lügen erzählt wurden und ein Wirtschaftszweig Diesel Autos dadurch kaputt gemacht wird. Die E-Autos sind nicht die Endlösung, wohl eher eine Etappe bis zur Finalen Lösung. Da bin ich einmal gespannt ob ich diese noch erleben darf.

Ich wünsche euch weiterhin eine Viren Freie Zeit, bleibt Gesund und wer noch Motorrad fahren darf, viel Spass im Zweier Gespann. :D

Gruss speedy
Benutzeravatar
fdoege
Site Admin
Beiträge: 234
Registriert: 08 Jan 2005, 23:19
Kontaktdaten:

Re: corona

Beitrag von fdoege »

Hallo,

ich darf jetzt fahren, obwohl der TÜV im Januar abgelaufen ist :-)
Dank Corona 4 Monate Nichtbeanstandungsklausel...
---
Mit freundlichen Grüßen
- keep the rubber side down -

Frank
Klosterhofer
Beiträge: 44
Registriert: 07 Mär 2013, 23:01

Re: corona

Beitrag von Klosterhofer »

Hier in Sachsen ist das mit dem Motorrad fahren so gut wie unmöglich. Nur noch für den Weg zur Arbeit oder zum Einkauf/Arzt. Für Freizeitfahrten in weitere Umfeld von zu Hause gibts Bußgelder. Touren nach Tschechien wegen der Grenzschließung auf unbestimmte Zeit unmöglich. Die 25. Jubileums- Heimkinderfahrt im Juni schon abgesagt.... :( Die derzeit völlig uneinheitlichen Regeln aller Bundesländer führen nur zu Chaos in der Gesellschaft.
Und was einem im Moment von der Regierungsvertretern im Funk, Fernsehen, Zeitung und Radio an Infos und Geschichten um die Ohren gehauen werden, ist nicht mehr auszuhalten.
Meine Frau arbeitet seit 30 Jahren als Krankenschwester an der Dresdner Uniklinik (Diese wirbt mit dem Slogan: beste Klinik Sachsens). Dort zeigt sich das marode Gesundheitssystem täglich. Gewinn muss durch OPs und Patienten-Klinikaufenthalte erwirtschaftet werden. Mundschutzmasken derzeit nur Selbstgenähte von den Kollegen in Benutzung. Handschuhe auch Mangelware, Betten in allen Kliniken aus Gewinngründen voll belegt oder überbelegt, Personal seit Jahren zu wenig und ausgebrannt, neu aufgemachte Virusbereiche mit Geräten eingereichtet, die das Pflegepersonal wegen mangelder Qualifikation nicht bedienen können uws.
Bei der Polizei wurden auch in letzten Jahre viele Stellen gekürzt. Sachsens frühere Ministerpräsidenten hatten seit der Wende mit Billiglöhnen um Firmenansiedlungen/ Arbeitsplätze geworben. Genau das trifft selbst in unserer Keramikfirma (mit Chemietarifbindung/ Nordost) zu, wo alle längerer Wochenarbeitszeiten zu weniger Stundenlohn haben, als die Firmenmitarbeiter in Hamburg und Schleswig Holstein.
Und dann stellen sich Merkel, Spahn, Scholz und Co. hin und sagen, sie wollen das schaffen und alle sollen dran glauben und die Regeln befolgen. Wer an die weiter steigende öffentlich dargestellte Beliebtheit von CDU und SPD glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Man kann nur hoffen, das so wenig wie möglich ihre Arbeit verlieren, Selbstständige nicht pleite gehen und alle gesund bleiben.
Das war mal meine Meinung dazu.
Gruß Oki
Benutzeravatar
speedy
Beiträge: 515
Registriert: 21 Okt 2016, 16:43
Kontaktdaten:

Re: corona

Beitrag von speedy »

Moin Oki,

da unser Krankenhäuser so unterbelegt sind und alles Gewinnbringend ausgerichtet wurde, werden ja diese Auflagen gemacht. Damit unser Gesundheitssystem keinen Kollaps bekommt.
Jeder setzt nur den Rotstift an und solche wichtigen Unternehmen sollten nicht Privatiersiert werden und ich traue auch keiner Statistik die uns immer wieder Veröffentlicht wird. Das RKI hat andere Zahlen als die Nachrichten, hier hat wohl jedes Institut andere Datensätze.
Wie du schon sagst mit unsere Politik gesagt wird kann sich jeder seine Meinung machen und in 2021 sind ja hoffentlich Wahlen. Dann wird man ja sehen wer als nächstes kommt.
Auch finde ich es scheisse das jeder Kreis, Kommune, Land seine eigene Regeln aufstellt, da hat man keinen Durchblick. Ich denke wir sind ein DEUTSCHLAND, aber mir kommt es so vor wie im 30 Jährigen Krieg ein Flickenteppich von Ländereien. Wir sind in der Zeit wohl zurück gefallen und nicht nach Vorne gegangen. Zum Glück darf man in Rheinland-Pfalz noch mit dem Motorrad in der Freizeit fahren, ich halte meine Touren als Selbstverpflegungsfahrt ab und fahre nur in der Region Pfalz herum um wenigstens etwas auf andere Gedanken zu kommen.
Ich wünsche euch allen eine Virenfreie Zeit und bleibt gesund.

Gruss speedy
ibag
Beiträge: 212
Registriert: 11 Jan 2016, 20:23

Re: corona

Beitrag von ibag »

ja so sind sie die Deutschen ,immer am jammern, wir sollten uns doch ein Beispiel von anderen Ländern nehmen.Alle haben ja gerechnet das es zu so einer weltweiten Kathastrophe kommt und vorgesorgt.Nur der dumme Deutsche nicht. Ganz ehrlich , ich bin froh in Deutschland leben zu dürfen, ja natürlich gibt es viel zu verbessern und man muss daraus lernen. Ich bin überzeugt das Deutschland diese Krise weit besser übersteht als viel andere Länder. Es sollte aber jeder auch mal insich gehen, ob er in den vergangenen Jahren nicht über seine Verhältnisse gelebt hat und keine Rücklagen gebildet hat. (zu unmodernen Zeiten hieß das "Notgroschen" )aber die Funktion soll natürlich der Staat übernehmen. Es gibt noch ein Wort das immer mehr an Wert verliert, Eigenverantwortung.
ich selbst war 30 Jahre selbstständig und hatten einige Krisen zu bewältigen, viel Geld verloren. Jammern hilft nicht ,man muss schauen das man wieder aufsteht und das hat der deutsche schon oft tun müssen und es ist ihm immer gelungen. Unsere Gesellschaft hat in den letzten Jahrzehneten keine schlechte Zeiten mehr erlebt und hatten immer fas alles im Überfluss.Heute ist schon ein Problem wenn wir nicht das neuste Smartphon haben können.
Ich hoffe für alle das wir diese Krise überstehen, egal ob ich Motorrad fahren darf oder nicht. Es sind einfach Dinge die nicht wichtig sind und die Zeiten werden wider kommen. Jammern hilft nicht ,wie gesagt, wichtg ist Menschlichkeit zu zeigen und wenn es möglich ist anderen zu helfen. Ist aber toll das jeder öffentlich egal was für eine Meinung hat, das sagen darf oder öffentlich Stellung zu nehmen. "Hoch lebe die Demokatie"

Wünsche euch allen einen schönen Sonntag und das ihr gesund über die Runden kommt
Gruß

Claus
Zuletzt geändert von ibag am 05 Apr 2020, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.
ibag
Beiträge: 212
Registriert: 11 Jan 2016, 20:23

Re: corona

Beitrag von ibag »

Noch eins, ich finde es wirlich toll, das sich doch so viele beteiligen wie schon lange nicht mehr, Diskussionen und eine Meinungsvielfalt bereichern.
Steffen und andere wissen, das ich ein kritischer Mensch bin, wir hatten schon viele Disskusionen und treffen uns heute noch. Für mich ist das schlimmste wenn die Leute nur versteckt ihre Meineung preisgeben oder erst keine haben und schweigen. Das hatten wir bei der letzten weltweiten Krise in unseren Land bittelich erleben müssen. (nicht ich aber noch meien Eltern und Großeltern)

Gruß
Claus
ibag
Beiträge: 212
Registriert: 11 Jan 2016, 20:23

Re: corona

Beitrag von ibag »

Hallo, der Karfreitag geht den Ende zu. Seit Jahren , das wir in dieser Zeit nicht unterwgs sind. Geplant war 1,5 Wochen nach Gent und Brügge zu fahren. Unser Garten hats gefreut. Soviel Gartenpflege wie in letzter Zeit ,hat er noch nicht erlebt. Was wir genossen, so eine Ruhe hatten wir noch nie. wir wohnen sehr ruhig aber Nebengeräuche sind immer da. Kein Autolärm, keine Flugzeuge am Himmel. Leider hörte man so manche idiotischen Motorrafahrer, der es super geil findet und wahrscheinlich mit Höhrschutz fährt, und andere mit seinem Höllenlärm die Umgebung belästigt. Ich würde gerne Moped fahren, geht durch Knie-OP zur Zeit nicht. Sollten wir nicht alle fahren, das wir keine Belastung duch Raserei und Lärm auffallen.
Stellt euch vor, es würden täglich solch Hirnlosen an euerem Haus vorbei donnern. Ich glaube das würden diese Leute ebenfalls nicht toleriern. Es wird sie weitergeben , diese Leute durch deren Schuld werden Straßen für uns gesperrt und wir werden alle über einen Kamm geschoren. Ich fände es ok, das solche Fahrzeuge von der Straße kommen und die Strafen so hoch sind , das sich manche überlegen würde was er tut. Aber es wird sie weiter geben und ich persöhlich will mit solchen Leuten nicht zu tun haben .Allzeit auch zu Corona ,unfallfrei Zeit und viel Spass und schöne Ostern.

Gruß Claus
Fenris
Beiträge: 332
Registriert: 12 Sep 2015, 14:33

Re: corona

Beitrag von Fenris »

Grüß Dich Claus, hallo liebe Mitglieder unseres Forums.

Leider gibt es, in meinen Augen geistig etwas unterentwickelte, oder einfach nur rücksichtslose Personen, die unsere Umgebung mit hohen Phonzahlen terrorisieren.

Ich schließe mich insofern Claus an, das die Strafen exorbitant hoch sein sollten.

Was mich allerdings an dieser Diskussion stört ist eine gewisse Einseitigkeit.
Hat von Euch schon mal jemand in der Nähe eines Ferraris oder gewissen getunten Fahrzeugen gestanden, wenn diese beschleunigt haben.

Auch nicht unbedingt leisetreter.

Doch trotz dieser Fahrzeuge wird niemals über Streckensperrungen für PKW's gesprochen.
Warum?

Ciao Dieter
ibag
Beiträge: 212
Registriert: 11 Jan 2016, 20:23

Re: corona

Beitrag von ibag »

Hallo, ja Dieter ich geb dir schon recht. Allerding tauchen solche Fahrzeuge sehr selten in Massen auf, Wie du selbst weißt, in deiner Region aber auch in vielen anderen Regionen fahren übers Wochenende tausende Motorräder und die fallen auf. Da meine ich kommt es darauf an, wie man sich benimmt auf den Strecken. Ganz ehrlich ,ich wollte an so mancher Straße nicht wohnen, obwohl landschaftlich herrlich gelegen. Das kann schon zur Belästigung werden. Dieter du weißt das über das ganze Jahr viele Kilometer, mehr als der Durchschitt fahre. Mittlerweile fahren wir Sonntags nicht mehr und in den Alpen z.B. nur noch Wochentagen. Nicht nur wegen der Vielzahl an Motorrädern, es sind ja noch jede Menge andere Verkehrsteilnehmer unterwegs. Ich stelle halt immer wieder fest, das für manche MR-Fahrer weder Geschwindikkeitsbegrenzungen, Überholverbote noch angepasstes fahren gibt. Ist leider so und geraden solcher Narren werden wir mit denen gleichgestellt. Es wird sich auch keiner dieser art Leute hier im Forum melden.

Gruß Claus
Benutzeravatar
fdoege
Site Admin
Beiträge: 234
Registriert: 08 Jan 2005, 23:19
Kontaktdaten:

Re: corona

Beitrag von fdoege »

Hallo,

ich habe nun seit mindestens 10 Jahren das erste Moped mit Serienauspuff. Vorher habe ich immer Zubehör gefahren, BOS, Akra, IXIL etc. die waren z.T. auch sehr laut obwohl immer mit ABE und nicht daran rumgeschraubt.

Bei uns fahren auch oft Mopeds mit irre lautem Auspuff vorbei, das stört keine Frage! Was mich aber viel mehr nevt, und was auch viel viel gefährlicher ist, sind die Leute die hier statt erlaubten 60 mit 90, 100 oder 120 durchkommen. Besonders Abends oder früh morgens.

Naja, muss man wohl mit leben. Ich fahre auch nicht immer 100% richtig, aber sicher nicht so schnell!
---
Mit freundlichen Grüßen
- keep the rubber side down -

Frank
Antworten