Zero

Aktuelle Informationen und Berichte zu Neuheiten aus dem Motorradmarkt.
Antworten
Fenris
Beiträge: 385
Registriert: 12 Sep 2015, 14:33

Zero

Beitrag von Fenris »

Moin

Heute möchte ich Euch Mal was ganz anderes vorstellen.
Das Teil ist ein E Moped.
Die Firma Zero ist in Kalifornien beheimatet und zur Zeit der weltweit führende Hersteller für Elektro Motorräder.

Ich habe mir mal ein paar Berichte durchgelesen und finde das ganze, obwohl ich nicht an die Zukunft von Elektro Fahrzeuge glaube, interessant.

Denn 190 Nm ab der ersten Umdrehung klingt schon beeindruckend. Das bedeutet das Teil geht ganz schön ab.

Wenn man den Fahrberichten glauben kann ist auch das Fahrwerk der Zero Mopeds nicht von schlechten Eltern. Abs
und Traktionskontrollee gehören natürlich auch dazu.

Was unter Umständen den meisten von uns fehlen wird ist wohl der Klang.

Und ganz klar die Reichweite.
Laut diverser Tests soll das Teil aber immerhin ca 150 km Reichweite im Alltagsbetrieb haben.
Und im Idealfall ist nach ca 60 Minuten die Ladekapazität wieder auf 95 Prozent aufgefüllt. Vollständig geladen soll die Zero nach ca. 90 Minuten sein.

Was etwas ernüchternd ist, ist der Preis.
Mit mehr als 20.000€ ganz sicher kein Schnäppchen.

Aber eine Probefahrt habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen. Sofern Corona es zulässt.

Ciao Dieter
August
Beiträge: 60
Registriert: 03 Jan 2016, 15:00

Re: Zero

Beitrag von August »

Wenn es nur noch solche fahrende "Küchengeräte" gibt, würde ich das Hobby an den Nagel hängen!
Der ganze Elektrowahn ist ein gigantischer Wahnsinn mit katastrophalen Folgen!
Reichweite, Ladedauer und Preis kommen als Ausschlusskreterien noch oben drauf!
Für mich ein Nogo.

Es lebe der Verbrenner!
Bewahrt unser schönes Bike- Hobby!

Gruß August
Es ist wie beim Sex,
- Du musst deinem Gummi vertrauen! -

DlzG August
usterix
Beiträge: 38
Registriert: 28 Aug 2005, 02:15

Re: Zero

Beitrag von usterix »

Im höheren Alter muß man ja vielleicht öfter mal wegen Pipi anhalten, sozusagen in sync mit dem Akku-Ladezustand. Wenn sich dann noch größere Probleme beim Wasserlassen einstellen, ist die Zeit des Akku-Ladens doch schon fast überbrückt :-))

Aber wer weiß, vielleicht bringt die nächste Generation Superkondensatoren (Ladezeit < 1 Minute, Energiedichte immerhin > 70 Wh/Kg) den Durchbruch.

Letztlich halte ich es mit dem Heiligen Paulus. Es war zwar kein Motorradtest den er in seinem 1. Brief an die Thessalonicher schrieb, aber das Prinzip gilt heute noch: “Prüfet alles, das Gute behaltet.”



Grüße von der Küste,

Uli
XJWerner
Beiträge: 9
Registriert: 01 Nov 2006, 21:35
Kontaktdaten:

Re: Zero

Beitrag von XJWerner »

Na ja 14,4KWh Akku mit 3KW aufladen dauert über 4 Stunden.Gibt natürlich auch größere eingebaute Lader ab 3000€ Aufpreis.
Ich warte mal was aus der Rod1 wird. Bei den angegebenen Ladezeiten kann das ja nur direkt mit Gleichstrom sein.
https://www.rod-motorcycles.com/
Gruß Werner
usterix
Beiträge: 38
Registriert: 28 Aug 2005, 02:15

Re: Zero

Beitrag von usterix »

Bin kein Elektro-Ingenieur (Urologe auch nicht), aber einen Artikel aus der WELT vom 17.1 fand ich faszinierend. Es geht offenbar um den Ersatz von Akkus durch Superkondensatoren, hier 2 Auszüge:

“Möglicherweise sind aber gar nicht die wiederaufladbaren Batterien, also Akkus, die Zukunft der Elektromobilität, sondern Superkondensatoren, die sich alternativ zur Speicherung von elektrischer Energie nutzen lassen. Schon heute werden Superkondensatoren in manchen Elektrofahrzeugen als Zusatzaggregat eingebaut. Ihr großer Vorteil besteht darin, dass sie große Mengen elektrischer Energie in extrem kurzer Zeit aufnehmen und abgeben können. Sie lassen sich quasi schlagartig aufladen.“
[…..]
“Superkondensatoren sind deshalb bislang nur als „Booster“ für Leistungsspitzen sinnvoll. Doch das könnte sich ändern. Einem internationalen Forscherteam um Professor Roland Fischer von der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, die Superkondensatortechnologie deutlich zu verbessern. Nunmehr lassen sich Energiedichten von bis zu 73 Wattstunden pro Kilogramm erreichen, berichten sie im Journal „Advanced Materials“.
Das ist vergleichbar mit der Energiedichte von Nickel-Metallhydrid-Akkus, doch immer noch weniger als ein Drittel der Energiedichte von Lithium-Ionen-Akkus. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist allerdings die hohe Lebensdauer des neuen Superkondensators. „Auch nach 10.000 Lade- und Entladevorgängen erreicht dieses System immer noch 90 Prozent seiner ursprünglichen Leistung“, erklärt der Chemiker Fischer. Ein Lithium-Ionen-Akku erreicht nur eine typische Lebensdauer von 5000 Zyklen.“

So viel ist aber schon klar: Meine olle FLSTFB (mit Stage 4 Kit) gebe ich auch für ein Bike mit Superkondensator nicht her. Die good vibrations bekäme der nicht hin.


Grüße von der Küste,

Uli
OB80
Beiträge: 14
Registriert: 10 Nov 2020, 09:51

Re: Zero

Beitrag von OB80 »

Hallo Biker,
viele von uns sind neuen Technologien gegenüber skeptisch, aber auch interessiert.
Wie war es von 2-Takt zu 4-Takt, von Trommelbremse zur Scheibenbremse, von H4, H7 zu LED-Licht?
Wenn die neue Technik ausgereift ist, und die Politik uns Entscheidungsfreiheit ermöglicht, setzt sich das bessere durch.
Ruhe bewahren, abwarten und Moppedfahren.

Bleibt gesund und habt viele tolle Touren.
Grüße von Frank

Und wenn der erste von uns ein ELEKTROMOPPED fährt, wird er hier detailliert darüber berichten.
Benutzeravatar
fdoege
Site Admin
Beiträge: 295
Registriert: 08 Jan 2005, 23:19
Kontaktdaten:

Re: Zero

Beitrag von fdoege »

Hallo,

ich stehe der gesamte Elektromobilität auch kritisch gegenüber.

Man muß aber sagen: So etwas zu fahren mach schon Spaß! Ich habe verschiedene Elektro und Hybride gefahren. Es ist schon richtig cool, wenn ein Model S schneller beschleunigt als ein Motorrad. Oder der BMW I8, unter 30 Sekunden von 0 auf 253 km/h, irre.

Die aktuellen Ladezeiten und Reichweiten sind für mich aber inakzeptabel und die Preise noch viel mehr! Für über 100000 Euro ein Auto ist wohl eher etwas für Millionäre als für Millionen.

Mal sehen was uns die Zukunft noch bringen wird. Wie mein Namensfetter bereits geschrieben hat, sind 2 Takter ja mittlerweile auch weg. Obwohl ich immer noch gerne eine große NSR in die Garage stellen würde :-)
---
Mit freundlichen Grüßen
- keep the rubber side down -

Frank
Antworten